Gehör finden für HR: Wie man das Management erfolgreich überzeugt

5 Schritte

In der schnelllebigen Welt des Geschäftslebens kann die Kommunikation zwischen Human Resources (HR) und der obersten Führungsebene oft herausfordernd sein. HR-Professionals stehen vor der Aufgabe, nicht nur Talente zu gewinnen und zu fördern, sondern auch sicherzustellen, dass die Bedeutung ihrer Arbeit von den Entscheidungsträgern anerkannt wird. Doch wie kann HR das Management effektiv erreichen und überzeugen? Dieser Artikel bietet praktische Strategien, um im Dialog mit dem C-Level nicht nur Gehör, sondern auch Zustimmung und Unterstützung zu finden.

Unsere Lösungen

Gehör finden für HR: Wie man das Management erfolgreich überzeugt

  • 1600
  • 2 Präsenztage in Basel
  • inkl. Businesslunch

Unternehmenskultur gestalten und verändern

  • 2900
  • 5 Live-Webinare (10 Lehrstunden)
  • 3 Präsenztage vor Ort
  • inkl. Businesslunch

Schritt 1: Den Wert von HR verdeutlichen

Grundlegend entscheidend ist es, den Wert von HR-Initiativen in Bezug auf die Unternehmensstrategie zu verdeutlichen. Das kann bedeuten, Erfolgsgeschichten zu teilen, die zeigen, wie HR-Massnahmen direkt zu verbesserten Geschäftsergebnissen geführt haben. Solche Geschichten können mächtige Werkzeuge sein, um emotionale Resonanz zu erzeugen und die Notwendigkeit von HR-Investitionen zu unterstreichen.

Zahlen, Daten, Fakten statt Abstraktes und Phrasen

In den Bereichen der Organisationsentwicklung, Personalentwicklung und der Kulturentwicklung stossen wir häufig auf abstrakte Formulierungen und Phrasen, die oft wenig Bezug zur Praxis aufweisen. Es mangelt an realitätsnahen Bezügen und konkreten Anweisungen für die alltägliche Umsetzung in der HR-Arbeit.

Doch die genannten Aspekte des strategischen Human Resources bieten inzwischen eine Vielzahl von empirisch untermauerten und fundierten Ansätzen, die es ermöglichen, die abstrakte Welt der Organisationskultur, der interpersonalen Beziehungen und der Talentförderung erfolgreich in die wirtschaftliche Realität zu überführen.

Dabei spielen empirische Modelle eine ebenso zentrale und entscheidende Rolle wie systematische Herangehensweisen, massgeschneiderte Methoden und eine fokussierte, datenbasierte Bewertung.

An der CLOVER Academy wird all die in den Studiengängen stets thematisiert und berücksichtig. So zum Beispiel auch im CAS People & Culture Management oder CAS Agile Culture Creator.

Studien belegen direkte Erfolge und Auswirkungen von HR-Massnahmen

Zahlreiche Studien belegen eindrücklich, wie HR-Massnahmen direkt zur ökonomischen Leistungsfähigkeit von Unternehmen beitragen. Diese Forschungsarbeiten zeigen auf, dass strategisch ausgerichtete HR-Praktiken, wie Talentmanagement, effektives Leistungsmanagement, gezielte Mitarbeiterentwicklung und eine starke Unternehmenskultur, signifikant positive Auswirkungen auf die finanzielle Performance, die Produktivität, die Mitarbeiterbindung und die Innovationskraft von Organisationen haben.

Hier einige Erkenntnisse und Ergebnissen aus den Bereichen der „Kulturentwicklung“ und der Bedeutung der Kultur in Organisationen.

Die Studie von Kotter und Heskett (1992)

In ihrem Buch „Corporate Culture and Performance“ zeigen John P. Kotter und James L. Heskett, dass Unternehmen mit anpassungsfähigen Kulturen über einen Zeitraum von elf Jahren eine viermal höhere Wachstumsrate beim Umsatz, eine achtmal höhere Beschäftigungszunahme, eine zwölfmal höhere Aktienkurssteigerung und eine 756 % höhere Nettoeinkommenssteigerung im Vergleich zu Unternehmen mit nicht anpassungsfähigen Kulturen erzielten.

Studie von Denison (1990)

Daniel Denison führte eine Studie durch, die zeigt, dass eine starke Unternehmenskultur, die auf Mission, Konsistenz, Anpassungsfähigkeit und Einbeziehung ausgerichtet ist, signifikant mit einer höheren Geschäftsleistung korreliert. Seine Forschung, die in dem Buch „Corporate Culture and Organizational Effectiveness“ zusammengefasst ist, legt nahe, dass diese Kulturelemente direkt mit finanziellen Ergebnissen wie Umsatzwachstum, ROA (Return on Assets), Marktanteil und Qualität verbunden sind.

Projekt Oxygen von Google (2008)

Google’s Projekt Oxygen identifizierte die Schlüsselelemente, die erfolgreiche Manager und somit eine leistungsstarke Organisationskultur ausmachen. Diese Studie zeigte, dass eine offene, transparente und mitarbeiterzentrierte Kultur direkt zu einer höheren Mitarbeiterzufriedenheit und Leistung führt, was wiederum den Unternehmenserfolg steigert.

„The Impact of Corporate Sustainability on Organizational Processes and Performance“ von Eccles, Ioannou und Serafeim (2014)

In dieser Studie, die im Management Science veröffentlicht wurde, fanden die Forscher heraus, dass Unternehmen, die sowohl auf soziale als auch auf Umweltaspekte achten (was oft Teil der Unternehmenskultur ist), langfristig eine bessere finanzielle Leistung erzielen als Unternehmen, die dies nicht tun.

Schritt 2: Einsatz von Daten und Technologie

Der Einsatz von Datenanalytik und Technologie kann HR-Professionals dabei unterstützen, ihre Argumente zu stärken. Durch datengestützte Einblicke in Trends, Mitarbeiterengagement und Produktivität können HR-Professionals überzeugende Argumente für ihre Strategien und Programme liefern.

Schritt 3: Aufbau einer strategischen Partnerschaft

HR sollte sich als strategischer Partner positionieren, der eng mit dem Management zusammenarbeitet, um gemeinsame Ziele zu erreichen. Dies erfordert eine proaktive Haltung, bei der HR-Professionals regelmässig mit Führungskräften kommunizieren, um Bedürfnisse zu identifizieren, Lösungen vorzuschlagen und Feedback einzuholen. Eine solche Partnerschaft baut Vertrauen auf und erleichtert eine offene Kommunikation.

Schritt 4: Die Sprache des Managements sprechen

Eine der grundlegendsten Herausforderungen besteht darin, die Sprache des Managements zu sprechen. Das bedeutet, den Fokus auf Zahlen, Daten und Fakten zu legen, die die Argumentation untermauern. HR-Professionals sollten darauf vorbereitet sein, den Return on Investment (ROI) von HR-Initiativen klar darzulegen, indem sie aufzeigen, wie diese zur Erreichung der Unternehmensziele beitragen.

Schritt 5: Überzeugende Präsentationstechniken

Effektive Präsentationstechniken sind unerlässlich, um das Management zu überzeugen. HR-Professionals sollten sich darauf konzentrieren, klare, prägnante und visuell ansprechende Präsentationen zu erstellen, die ihre Botschaften verstärken. Dies beinhaltet den Einsatz von Geschichten, Fallstudien und visuellen Hilfsmitteln, um die Aufmerksamkeit des Publikums zu fesseln und komplexe Informationen zugänglich zu machen.

Aus der Praxis

Teilnehmerinnen des CAS People & Culture Management erarbeiten anhand des Denison-Modells eine handfeste Evaluationsgrundlagen für die Kulturentwicklung.